Ich liebe es Dinge selber zu machen und an meiner Website, auf Instagram und Pinterest zu arbeiten. Leider kostet dies nicht nur Zeit, sondern auch jede Menge Geld. Um diesen Blog zu unterhalten, findest du hier immer mal werbliche Inhalte. Diese werden immer markiert und Schleichwerbung wirst du auf diesem Blog nicht finden. Nachstehend findest du einen kleinen Überblick über meine Werbemaßnahmen.

Werbung

Dieses Wort klingt irgendwie nach: „jetzt kauf, kauf, kauf. “ und jemand würde mir Texte und Ideen vorgeben, welche ich nur noch poste und fertig. So einfach ist das nicht. Ich werbe nur für Produkte, DIYs oder Projekte, die ich toll finde und hinter denen ich vollends stehe. Dabei müssen die Kooperationen oder Produkte zu Meterlimit passen. Ob da der Fall ist, entscheide ich hierbei selber. Meist fragen interessierte Kooperationen an und ich überlege mir dann in viel Kleinarbeit eine Rezension, einen Beitrag oder ein DIY, welches ihr mit den beworbenen Produkten dann einfach nachmachen könnt.

Partnerlinks und Affiliates

Wenn ihr auf Meterlimit surft, werdet ihr immer wieder Links mit Sternchen (*) antreffen. Diese führen zu Websiten und Partnershops, an dessen Partnerprogrammen ich teilnehme. Hier werbe ich stehts für Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin, welche ich selbst nutze oder in Zukunft nutzen möchte. Es können Shops wie Amazon oder aber auch Spoonflower oder ähnliches sein. Hierfür fällt auf eurer Seite keine Gebühr an. Mit diesen Links erhalte ich eine kleine Provision oder Guthaben, welche ich dann für weitere Einkäufe nutzen kann. Einnahmen hieraus nutze ich im weitesten Sinne für neue Investitionen in dem Blog. Ich spare z.B. schon lange auf eine neue Kamera und neues Equipment für meine Aquarelldiys.

Kooperationen

Anfragen über Kooperationen suche ich mir sehr gezielt aus und auch bauchtechnisch muss ich mich bei einer Entscheidung für eine Kooperation rundum wohlfühlen. Gekennzeichnet werden solche Beiträge bei mir steht mit „Werbung/Kooperation“ am Anfang von Beiträgen auf dem Blog oder auf Instagram. Dabei werdet ihr die Kennzeichnung immer am Anfang des Beitrages finden und nicht untransparent zwischen 30 Hashtags suchen müssen.

PR- Sample

Manchmal kennzeichne ich Beiträge mit „Werbung/ PR- Sample“ . Dies betrifft Produktproben, welche mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Weiteres Geld ist hierbei nicht geflossen. Auch hier werbeich nur für Produkte, welche ich mir sowieso gekauft hätte.